Informieren, inspirieren, begeistern ...

Humorvorträge – ansteckend, begeisternd, informativ

Wie wirkt Humor?

Jenny Karpawitz und Udo Berenbrinker sind als Duo unschlagbar, aber auch einzeln als inspirierende und kreative Vortragsredner im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Die Humorvorträge bieten Hintergründe, ideenreiche Tools und Humorübungen für Menschen, Führungskräfte und Mitarbeiter, die im direkten Kontakt mit Menschen stehen. Es geht immer um Kommunikation pur, durch und mit Humor!

Die Humorvorträge vermitteln neueste Erkenntnisse aus der Forschung (Gelotologie – Wissenschaft vom Lachen) und der positiven Psychologie (auch Freude-Psychologie genannt), gepaart mit eigenen Erlebnissen der Zuschauer. Interaktiv und lebendig vermitteln unsere Erlebnisvorträge viele Tipps und Tricks, um den (Arbeits-)Alltag freudvoller zu gestalten. Humor ermöglicht, seine berufliche Kommunikation zu verbessern, Konflikte besser zu lösen und neue kreative Ideen zu entwickeln.

Ob Personaltag, Kundenkongress, eine wissenschaftliche Tagung oder Jahresevent: Udo Berenbrinker und Jenny Karpawitz begeistern humorvoll im Business, in sozialen Organisationen oder im Verkaufstraining! Konkrete Inhalte werden individuell abgestimmt.

Buchen Sie unsere Humorvorträge, egal ob für 30 oder 1000 Gäste. Kontaktieren Sie uns!

Humor als Kompetenz im Berufsalltag von Pflegenden und Ärzten

Lachst Du noch – lebst Du noch
Humor als Kompetenz im Berufsalltag von Pflegenden und Medizinern


Gerade in der Pflege und im medizinischen Alltag ist der Umgang mit dem Berufsalltag eine tägliche Herausforderung. Diesem mit Freude und Leichtigkeit zu begegnen, scheint manchmal eine schier unüberbrückbare Hürde zu sein.

Dabei ist gerade in tristen Situationen und bei unüberwindlich scheinenden Problemen Lachen oft die beste Medizin. Mit Witz und Humor sehen Sie Situationen aus einem neuen Blickwinkel und unterbrechen Ihre vertrauten Muster. Humor zeigt sich im beruflichen Alltag in einer heiteren Gelassenheit.

„Lachen ist die beste Medizin“, sagt der Volksmund. Das gilt nicht nur seit Eckart von Hirschhausen dies publik gemacht hat. Lachen beugt nicht nur Stress vor, sondern baut auch den Stress ab. Er sorgt für mehr Wohlbefinden und mehr Lebensqualität, da die sogenannten Glückshormone ausgeschüttet werden. Somit hat das Lachen eine starke gesundheitsfördernde Wirkung auf den Menschen. Wer gesünder ist, hat kaum Probleme mit Motivation, Kreativität und Stress am Arbeitsplatz.

Das Arbeitsklima und die Beziehungen zu den KollegInnen können sich durch die Fähigkeit, andere zum Schmunzeln zu bringen, positiv verändern. Immer flexibel sein, sensibel, empathisch, hilfsbereit, kompetent? Geht das? Was ist, wenn etwas zu scheitern droht? Kann Scheitern doch spannend sein? Darf es sogar Spaß machen? Wenn es gelingt, aus Fehlgriffen neue Ansätze zu finden, dann gelingt auch der Humor in der Pflege und der Medizin. Das schafft Verständnis und Respekt füreinander, baut Freundschaften auf, entlädt Spannungen und hilft bei der Bewältigung von Krisen. 

In einem 90-minütigen Erlebnisvortrag werden Sie die Regeln der Komik kennen lernen, Humor als Kraftquelle entdecken, mit einem Lachen auf die großen und kleinen Ärgernisse im Berufsalltag von Pflegenden und Medizinern blicken, mit einem Augenzwinkern die Fehler anderer betrachten und über sich selbst lachen.

DAUER: 60-90 Minuten
SPEAKER: Udo Berenbrinker oder/und Jenny Karpawitz

Flow – Freude – Glück: Wege zu einer neuen Unternehmenskultur?

90-minütiger Erlebnisvortrag über Freude im Berufsalltag

Der Arbeitsplatz als Glücksquelle?

Die Neurobiologie sagt, dass der Mensch ein lernendes Wesen ist und zu diesem Zweck hat unser Gehirn die sogenannten Glückshormone entwickelt. Dopamin, Serotonin und Co sorgen nämlich dafür, dass wir immer weiter lernen und uns somit fortentwickeln. Was steckt dahinter? Wie können wir dieses Wissen nutzen, welche Methoden können wir einsetzen, um aus dem Wissen der Glücksforschung praktische Handlungen für den (Berufs)Alltag zu finden.

Themen

  • Was ist Flow?
  • Freude ist erlernbar – The Method (Kurzeinführung)
  • Tipps und Übungen, um im Alltag Flow zu ermöglichen
  • Glücksforschung – Hintergründe
  • Der innere Clown als Symbol für die Freude
  • Das Glück einladen

Lachst Du noch – lebst Du noch: Stressbewältigung im beruflichen und privaten Alltag

DAUER: 60 Minuten

Gesundheit im heutigen Sinne wird definiert als Zustand des vollständigen, körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und als wesentlicher Bestandteil des alltäglichen Lebens und der menschlichen Entwicklung betrachtet. Experten schätzen, dass mehr als die Hälfte aller Erkrankungen psychosomatischer Natur sind und durch Überforderung am Arbeitsplatz entstehen.

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Wandel ist kein begrenztes Ereignis, das von einem stabilen Zustand in den nächsten führt. Wandel ist eine Konstante – im Leben allgemein und erst recht in einer Organisation. Für viele Menschen in der heutigen betrieblichen Atmosphäre bedeuten die ständigen Veränderungen Stress. Manager und Mitarbeiter sind gefordert, schnell und effektiv kreative Ideen zu entwickeln. Sie müssen immer wieder Neues wagen und dafür die anderen begeistern. Klingt einfach, ist aber in der Praxis oft schwer.

Stress und in der Folge Burnout entsteht in der Regel im Berufsalltag nicht durch die Überforderung, sondern durch die Reaktion darauf. Der Psychologe Lazarus geht inzwischen davon aus, dass nicht die (objektive) Beschaffenheit der Situationen für die Stressreaktionen von Bedeutung sind, sondern die subjektive Bewertung durch den Betroffenen. Was für den einen Betroffenen Stress bedeutet, wird von einem anderen noch nicht als Stress empfunden.

Eine humorvolle Haltung kann jede schwierige Situation auflockern und die Bewertung durchbrechen. Clowneske Strategien bewirken einen Perspektivwechsel, der Schwung in die eigenen Ideen und Handlungsweisen bringt. Die Fähigkeit Glück und Flow, wenn nicht sogar Freude zu erzeugen, setzt einen Perspektivwechsel voraus.

Verwaltungen, Wirtschaftsunternehmen und soziale Institutionen verlieren oft die besten Mitarbeiter durch Krankheit, Burnout oder Sucht. Die besten Mitarbeiter sind oft am Anfang leidenschaftlich dabei und brennen dann aus („Burnout“). Humor ist von daher eine Antwort auf die moderne Komplexität. In den USA werden seit Jahren Mitarbeiter und Führungskräfte auf ihre Humorfähigkeit getestet. „So wird die Position des „Changemanager bei den amerikanischen Global Player, aber auch in sozialen Institutionen mit Leuten besetzt, die eine zusätzliche Clown-Ausbildung oder Training in Humorstrategien besitzen“ (Financial Times).

Themen (praktisch und theoretisch)

  • Clowning, Regeln der Komik
  • Ifop-Zeitblase-Methode zur Schulung von Humorinterventionen
  • Humorstrategien
  • Kreativitätstechniken
  • Training im Perspektivwechsel
  • Organisationsaufstellung zu Humorinterventionen zur betrieblichem Umstrukturierung

Humorübungen für Führungskräfte, Mitarbeiter und Menschen, die ihre Haltung zu Stress verändern möchten!

Humor ist erlernbar

Humorvoll führen und soziale Kompetenz erwerben: Erlebnisvortrag für Führungskräfte

Mit Humor begeistern

Auf der Suche nach einer neuen Ethik und Unternehmenskultur: Erlebnisvortrag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verwaltungen, Banken, Versicherungen, sozialen Institutionen oder Wirtschaftsunternehmen.

Titel-Foto: © corbis_infinite